Rex Stout

Rex Stout

Bestellen bei amazon.de
Der rote Bulle

Der rote Bulle

Originaltitel: Some buried Caesar (The Red Bull), 1939

Roman

Inhalt

Nero Wolfe macht eine Landpartie. Grund ist eine Orchideenausstellung, bei der er eine seiner erlesenen Züchtung prämieren lassen möchte. Viele andere Gründe würden den Feingeist und Gourmet nicht hinter seinem Schreibtisch hervorholen. Das Reisen ist ihm ohnehin zu wider. Als die Fahrt unversehens im Straßengraben endet, ist das nicht einmal der schlimmste Umstand. Denn auf der Suche nach Hilfe gerät der beleibte Anwalt unversehens ins Visier eines Zuchtbullen, des preisgekrönten Caesar. Der gehört dem exzentrischen Restaurantkettenbesitzer Pratt, der etwas ganz Besonderes mit dem Tier im Sinn hat. Sehr zum Leidwesen des reichen Rinderzüchters Osgood und des ehemaligen Besitzers McMillan. Krawall liegt in der Luft. Und die Lage eskaliert, als ein Mord geschieht. Damit fächert sich vor Wolfe und seinem Begleiter Archie Goodwin ein seltsames Verbrechen auf, in dessen Zentrum der Zuchtbulle im Wert von $45.000 steht. Und Verdächtige gibt es reichlich.


Kommentar

Der sechst Nero Wolfe-Roman erschien 1938 zuerst im The American Magazine, ein Jahr später als Buchausgabe. In diesem Fall ist der Meister durch Einwirken äußerer Umstände dazu gezwungen, seine Kombinationsgabe nicht vom eigenen Schreibtisch aus einzusetzen, sondern unter erschwerten Bedingungen auf dem Land. Durch die tatkräftige Unterstützung seines Sidekicks Archie, wird ihm natürlich auch hier Erfolg beschieden sein. Doch der Weg dahin ist steiniger als üblich - das Verbrechen um einen preisgekrönten Zuchtbullen, in dessen Dunstkreis Mord und Totschlag geschehen, braucht einiges an Anstrengung, ehe die Puzzlestücke alle an ihrem Platz liegen. Ein Haus voller undurchsichtiger Gäste, unkooperative Staatsbedienstete und der erste Auftritt von Lily Rowan, Archies zukünftige Langzeitfreundin, tun ihr Übriges dazu. Doch Wolfe wäre nicht Wolfe, wenn er die ganze Angelegenheit nicht vor dem Abschluss der Orchideenausstellung abgewickelt hätte.


Fazit

Der rote Bulle hat alles, was ein wirklich guter Wolfe braucht - vertrackte Story, fragwürdige Nebenfiguren, abgehobene Reden, Archies trockener Humor und natürlich Leichen.